Inspiring Conference 2015

Das Skyfillers Team berichtet von der Inspiring Conference 2015 in Kolbermoor.

Inspiring Conference 2015

Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit zwei Mitarbeitern auf der Inspiring Conference vetreten, welche zum wiederholten Male in Kolbermoor statt fand. Wie die letzten Male auch war das Publikum durchaus gemischt, sowohl in der Herkunft als auch in den alltäglichen Aufgaben der Teilnehmer. Dies versprach interessante Gespräche in den Pausen zwischen den Talks und am Abend auf dem Social Event.


Anreise

Obwohl wir mit etwas Verspätung in Flensburg los fuhren, hatten wir das Glück in keinen Stau zu geraten. So wurde die Hinfahrt zu einer entspannten Tour, die dank WLAN Hotspot und einem 12V/230V Adapter eigentlich zu einem "mobilen Office" wurde. Aus diesem konnten wir uns mit der Weiterentwicklung eines OXID-Shops und einer Meteor Anwendung die Zeit vertreiben.


Inspiring Note

Nach der offiziellen Eröffnung leitete Stefan Willkommer das Thema der Konferenz ein: Die Verschmelzung von Commerce und Content. 


Jedes Produkt – sei es ein reales Produkt, eine Dienstleistung oder Content einer Webseite – kann als Commerce verstanden werden. Anhand von Beispielen wurde die Steigerung von Gewinn und Reichweite verdeutlicht, sobald Commerce durch den richtigen Content oder Storytelling inhaltlich aufgewertet wurden. Wie Neos vor allem bei der Auslieferung des richtigen Contents helfen kann, wurde kurz angeschnitten und sollte mit dem Hinweis auf die folgenden Talks auf der Inspiring Conference tiefer gehend geklärt werden.



Danach plauderte Robert Lemke ein wenig aus dem Nähkästchen und teilte ein paar Eckdaten zur Vergangenheit, Gegenwart und zur Zukunft von Neos mit.



Ein wichtiger Punkt, den Robert ansprach, ist die Mitarbeit der Community. Das Neos Core Team freut sich über weitere Hilfe in jeder Art und Weise. Dies muss nicht unbedingt in Form von Coding geschehen, stattdessen sind auch Bug-Reports, Design- und andere Vorschläge für die Neos Webseite, Dokumentation, sowie natürlich Sponsoring oder ähnliches gerne gesehen.
Um die Mithilfe einfacher zu machen und die Einstiegshürden kleiner zu gestalten, sollen die Projekte Flow und Neos zu GitHub umziehen. Bei Interesse sollte vorzugsweise der Slack-Channel genutzt werden.


Embrace the cloud

Henrik Møller Rasmussen stellte danach die Amazon Web Services vor. Dabei ging er auf Themen wie Hochverfügbarkeit und Redundanz ein und erklärte wie Amazon die Daten zwischen den verschiedenen CDN Zonen aufteilt. Er erklärte außerdem wie das Loadbalancing und Autoscaling der AWS funktioniert und wie man seine Applikationen mit Hilfe von Read Replicas beschleunigen kann.



Die Slides zu seinem Talk hat Henrik auf slideshare veröffentlicht.


Codecoon- A technical Case Study

Codecoon kombiniert mehrere Tools, um einen “Infrastructure as a Service” bereitzustellen. 
So muss sich der Entwickler nicht mehr um Setup und Wartung der Infrastruktur kümmern, sondern kann sich ganz und gar der Entwicklung widmen.
Die Codecoon Boxen zur Entwicklung sind ein 100% Abbild der Production Server, so dass ein direktes Deployment ermöglicht wird.
Auf der Homepage kann man sich Codecoon Neos Boxes für Windows und Mac herunterladen um das Produkt zu testen.


Weitere Informationen und Slides zu diesem Talk können unter https://codecoon.com und bei slideshare gefunden werden.


Tasty Recipes for Every Day

Für die meisten Neos Integratoren war der Talk von Aske Ertmann wahrscheinlich einer der interessantesten auf der ganzen Konferenz. Aske stellte eine kurze Übersicht von Gists oder Code Snippets vor, die den alltäglichen Gebrauch von Neos leichter machen können und eigentlich jedem helfen können.



Die Themen der “Rezepte” waren dennoch sehr unterschiedlich. Sowohl Cache Einstellungen oder Tools als auch kleine Snippets zur Verbesserung der UX und große Gists für ein News-System wurden vorgestellt.

Die Slides des Talks sind hier zu finden.

Security 2.0

In diesem Talk wurden weitere Features der nächsten Neos Version vorgestellt. Hier das neue Sicherheitskonzept in Flow, sowie die Neos Privilege Architecture und die damit einhergehenden Funktionen für Neos Integratoren. Access Control Lists und Frontend-Login sind somit nun bald für jeden verfügbar.



Inzwischen sind auch die Slides der beiden bei slideshare verfügbar.


How a PHP based multithreaded Infrastructure enables real Enterprise Environments

Appserver.io bietet eine komplette PHP Infrastruktur, gänzlich in PHP entwickelt und enthält Webserver, Rewrite Engine, Servlet-Engine, Persistence-Container, Message-Queue und mehr. Damit bekommt PHP endlich das, was Ruby, Python, Java etc. schon ewig haben: einen Webserver, geschrieben in der eigenen Programmiersprache. Stefan Willkommer erklärt, wie man Neos unter Appserver.io betreiben kann und zeigt mögliche Anwendungsfälle für die Zukunft.



Auf GitHub haben die Entwickler einiges zur Verfügung gestellt: https://github.com/appserver-io/


Assets in the Cloud

Ein weiterer Talk mit Robert Lemke in der Hauptrolle sollte das neue Asset Management in Flow 3.0 behandeln. Mit diesem ist es nun möglich auch Cloud-Speicher als Storage auszuwählen und Zugriffe auf Ressourcen feiner zu gliedern. Als Beispiel für Cloud Storage hat Robert ein Repository bei GitHub bereitgestellt.



Natürlich sind auch die Slides dieses Talks inzwischen veröffentlicht.


The Future of Content Management (according to NEOS)

Der UX Lead Designer Rasmus Skjoldan und Daniel Hinderink von dpool haben in einem weltweiten Vergleich mit anderen CMS ein Konzept erarbeitet, mit welchem sich Neos als Produkt stark positionieren kann. Dieser als COPE - create once, publish everywhere - bezeichnete Entwurf kann als generelle Content-Strategie verstanden werden und ist in einem Beta-Stand öffentlich verfügbar unter http://copemanifesto.org/


Abendprogramm

Nachdem der offizielle Teil des ersten Tages abgeschlossen war, konnte man die Vorfreude auf das Abendprogramm kaum verleugnen. Wir entschieden uns dennoch dafür, uns kurz im Hotel frisch zu machen. Dies stellte sich als gute Entscheidung heraus, trafen wir dort Benno und Roland von FormatD, mit welchen wir den Abend verbrachten und uns über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der eigenen Arbeitsweise und auch der der Kunden im Norden und Süden Deutschlands austauschten.
Nachdem die ersten Getränke im Umlauf waren, wurde wie angekündigt der rituelle Inspiring Conference Kuchen angeschnitten. 



Außerdem wurde ein Lumia 925 zwischen allen Teilnehmer des Microsoft TechTruck-Gewinnspiels verlost.


Der Abend klang dann mit dem einen oder anderen heimischen Bier aus und gemeinsam mit Dänen und Münchnern machten wir uns auf die Fahrt ins Hotel.


Test-Driven Domains

Wie lassen sich die Ideen von Domain-Driven Design und Test-Driven Design verbinden, um eine einheitliche Sprache zu sprechen? Sebastian Bergmann und Stefan Priebsch zeigen auf, wie sich mit Hilfe von Tests automatisiert Dokumentationen über die Business Logic erstellen lassen und beispielsweise direkt ein Wiki Eintrag erstellt wird.


Neos 1.3

Christian Müller sollte bereits in den ersten Sätzen des Talks darauf aufmerksam machen, dass es eigentlich gar nicht mehr um Neos 1.3, dafür aber um Neos 2.0 gehen sollte.
Gründe dafür sind neben vielen neuen Features vor allem auch Abhängigkeiten oder Breaking Changes, da für Neos 2.0 auch Flow 3.0 und PHP 5.5 genutzt werden müssen.



Auf das Release der Neos 2.0 kann man gespannt sein, hier nur ein kleiner Auszug aus der Liste der kommenden Features:

  • ACL

  • Frontend Login

  • Event Log

  • Übersetzung des Backends

  • Integration von Google Analytics Daten ist pro Seite möglich

  • Ein SEO Package wird wahlweise zur Verfügung gestellt


  • Weiterhin wurden viele Bugs und Stabilitätsprobleme gelöst und eher unauffällige Dinge wie die Sortierung von ChildNodes ermöglicht.


Sawubona!

Leider streikte bei Karstens Talk das Equipment, ein hochfrequenter Pfeiffton war so laut und unangenehm, dass wir es ehrlicherweise nicht mehr im Saal aushielten. Schade, so bot das Thema der Verwendung von Content Dimension nicht nur für Mehrsprachigkeit doch Potential für einen guten Talk.



Allerdings hat Karsten seine Slides auch auf slideshare hochgeladen.


Two Stack CMS

Arne Blankerts und Robert Lemke trugen einen theoretischen Angang vor, wie die Inhaltserstellung von der Auslieferung des Inhalts losgelöst werden könnte. Hauptsächlich wurde anhand von Martin Fowlers Konzept ([LINK http://martinfowler.com/articles/two-stack-cms/] erläutert, welche Inhalte einer Webseite eigentlich wirklich dynamisch sind und welche man theoretisch statisch ausliefern könnte, um die Seiten zu beschleunigen.



Searching in Neos

Sebastian Kurfürst zeigte, was Elastic Search ist und wie es mit Neos kombiniert werden kann. Außerdem wurde dargelegt, wie die Baumstruktur des TYPO3 Content Repository passend für das auf redundante Daten-Sets ausgelegte Elastic Search aufbereitet werden muss. Mehr dazu kann in seinen Slides gefunden werden.

Bringing TYPO3 Legacy Applications into the Flow

Martin Helmich zeigt die Konvertierung von Extbase Extensions zu Flow Packages. Hierfür steht eine Library auf GitHub zur Verfügung.


One more thing

Als Abschluss der Konferenz rufen Aske und Robert noch einmal zur Mithilfe auf. Die großen Visionen und Ziele, die auf der Konferenz vorgestellt wurden, können nur mit einer großen Community erreicht werden. Daher wurden bereits Veränderungen, wie zum Beispiel der Umzug zu GitHub und das “Red Carpet” Programm auf JIRA angestoßen, die einen einfacheren Einstieg ermöglichen sollen.



Außerdem soll das Bewusstsein und das Selbstvertrauen gestärkt werden, denn Contribution bedeutete nicht nur Programmieren, sondern auch in anderen Bereichen wie Design, Dokumentation oder Sponsoring und Teaching ist immer Arbeit vorhanden.


Heimreise

Als Fazit muss man sagen, dass die Inspiring Conference wieder ein Highlight war. Interessante Talks und Gespräche, sowie ein nettes Miteinander rundeten das Wochenende ab. Einziges Problem: Es fehlten noch 1000km Autofahrt nach Hause.
In diesem Jahr fuhren wir erst am Sonntag gen Norden und konnten so einigermaßen ausgeschlafen und fit die Heimreise antreten. 
Wie auch schon auf der Hinfahrt konnten wir die Zeit in unserem “mobilen Office” nutzen, um erste Notizen zu finalisieren. Inzwischen haben wir uns wieder ganz erholt und freuen uns auf die nächste Inspiring Conference, vielleicht dann an einer anderen Location.

Wir möchten uns für die Organisation und Durchführung dieser tollen Konferenz bedanken und freuen uns auch im Jahr 2016 wieder interessante Talks zu hören und uns mit anderen Dienstleistern und Entwicklern austauschen zu können.

Responsive Webseiten mit TYPO3

Unsere Webseiten mit TYPO3 punkten durch ein optimiertes Benutzererlebnis, bessere Auffindbarkeit in Suchmaschinen und ein durchdachtes Inhaltskonzept.

mehr lesen

Beyersdorf - Responsive TYPO3 Portal

Die Beyersdorf Webseite überzeugt mit aufgeräumter Struktur, modernem Look und einem besonderen Schwerpunkt auf der einfachen Pflege durch verschiedene Gruppen von Redakteuren.

mehr lesen
Logo Skyfillers
Typo3 Gold Member Logo
Typo3 Logo
Typo3-Neos Logo